Allgemeine Geschäftsbedingungen
I. Geltung

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen redwin.at, Inh. Winfried Reimer, Grabengasse 7, A-1170 Wien, und einem Kunden/Verbraucher bzw. alle Online-Bestellungen über unseren Online Shop unter Verwendung der dafür vorgesehenen Weblinks in Ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung .
Unter “Verbraucher” im Sinne dieser Geschäftsbedingungen versteht man jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

II. Vertragsabschluss

Im Falle eines Vetragsabschlusses kommt der Vertrag mit

Winfried Reimer
Grabengasse 7
A-1170 Wien
Gerichtstand: Wien / Österreich
zustande.

Ein Vertragsangebot eines Kunden bedarf einer Auftragsbestätigung. Der Bestellvorgang wird ausschließlich über unseren Online Shop abgewickelt.
Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot dar. Besteller, die Verbraucher iSd Konsumentenschutzgesetzes sind, können binnen einer Frist von vierzehn Werktagen ab Erhalt der Lieferung der bestellten Ware von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag (oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung) zurücktreten. Die Frist beginnt mit dem Tag des Eingangs der Ware zu laufen.
Zur Annahme der Bestellung sind wir nicht verpflichtet. Ein Vertrag kommt erst nach Annahme unsererseits, spätestens mit Versendung der Rechnung zustande. Sobald der Bestellvorgang abgeschlossen ist, wird der Kunde darüber über das Infofenster über die von ihm bekannt gegebene E-Mail-Adresse über etwaige Bearbeitungschritte (Bestellung offen/in Bearbeitung/ versendet) verständigt.
Dem Kunden wird vor Abgabe seiner Bestellung auf einer Internetseite eine Zusammenfassung seiner Daten bzw. seiner Bestellung angezeigt, um Eingabefehler zu erkennen. Der Kunde kann durch Verwenden des “Bearbeiten” Buttons etwaige Eingabefehler bei Rechnungsadresse/ Lieferadresse/ Bestellungen berichtigen. Durch Betätigung des Buttons “Kostenpflichtig bestellen” wird die Bestellung verbindlich abgesendet.

Für den Vertragsabschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

III. Preis, Zahlungsbedingungen und Verzugszinsen

Alle von uns genannten Preise sind, soferne nicht anderes ausdrücklich vermerkt ist, inklusive Umsatzsteuer zu verstehen.
Unsere Verkaufspreise beinhalten keine Liefer- und Versandkosten. Diese werden gesondert verrechnet.
Der Kunde kann zwischen drei Zahlungsarten wählen:
– Zahlung per Vorkasse
Wählt der Kunde im Rahmen des Bestellvorganges als Zahlungsart “Vorkasse” , erfolgt die Zahlung entweder per Banküberweisung oder durch Bareinzahlung auf unser angeführtes Konto.

– Zahlung durch PayPal

– Zahlung per Nachnahme
Wählt der Kunde im Rahmen des Bestellvorganges als Zahlungsart ” Nachnahme”, erfolgt die Zahlung bar bei Übergabe der Ware durch die Zulieferfirma.

Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt, nach unserer Wahl den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens oder Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu begehren. Unser Unternehmen ist berechtigt, im Fall des Zahlungsverzuges des Kunden ab dem Tag der Übergabe der Ware auch Zinseszinsen zu verlangen.

IV. Mahn- und Inkassospesen

Der Vertragspartner (Kunde) verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die dem Gläubiger entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen, wobei er sich im Speziellen verpflichtet, maximal die Vergütungen des eingeschalteten Inkassoinstitutes zu ersetzen, die sich aus der Verordnung des BMwA über die Höchstsätze der den Inkassoinstituten gebührenden Vergütungen ergeben. Sofern der Gläubiger das Mahnwesen selbst betreibt, verpflichtet sich der Schuldner, pro erfolgter Mahnung einen Betrag von EUR 10,90 sowie für die Evidenzhaltung des Schuldverhältnisses im Mahnwesen pro Halbjahr einen Betrag von EUR 3,63 zu bezahlen.

V. Vertragsrücktritt

Besteller, die Verbraucher iSd Konsumentenschutzgesetzes sind, können binnen einer Frist von vierzehn Werktagen ab Erhalt der Lieferung der bestellten Ware von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag (oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung) zurücktreten. Die Frist beginnt mit dem Tag des Einlangens der Ware beim Verbraucher bzw. bei Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Es genügt, die Rücktrittserklärung innerhalb dieser Frist abzusenden.
Im Falle des Rücktritts findet eine gänzliche oder teilweise Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der vom Besteller erhaltenen Ware statt. Tritt der Verbraucher gemäß dieser Bestimmung vom Vertrag zurück, hat er die Kosten der Rücksendung der Ware zu tragen.
Sollte die Ware unfrei zurückgesendet werden, sind wir berechtigt, einen entsprechenden Betrag einzubehalten bzw. in Rechnung zu stellen.
Die Ware sollte in ungenütztem und als neu wiederverkaufsfähigem Zustand und in der Originalverpackung zurückgeschickt werden. Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind – sofern diese nicht durch bestimmungsgemäßen Gebrauch entstanden sind – wird von uns ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben.
Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder Teile fehlen.

Rücksendeadresse:
redwin.at
Grabengasse 7
1170 Wien
Österreich

VI. Lieferung, Transport, Annahmeverzug

Die Warenlieferungen erfolgen grundsätzlich von unserem Warenlager aus.
Die Lieferungen erfolgen grundsätzlich über Post-bzw. Kurierzustellung.
Mangels ausdrücklicher gegenteiliger Vereinbarung trägt die Kosten und das Risiko des Transportes bei Lieferungen der Kunde.

Eine allfällige vom Kunden bestellte Expresszustellung wird gesondert in Rechnung gestellt.

Die Lieferzeit der einzelnen Produkte, sofern nicht anders bei der Produktbeschreibung angegeben, beträgt ca. 3-4 Werktage.

Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), sind wir nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware entweder bei uns einzulagern, wofür wir eine Lagergebühr von 0,1 % des Bruttorechnungsbetrages pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellen, oder auf Kosten und Gefahr des Kunden bei einem dazu befugten Gewerbsmanne einzulagern. Gleichzeitig sind wir berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen, oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten.

VII. Lieferfrist

Zur Leistungsausführung sind wir erst dann verpflichtet, sobald der Kunde all seinen Verpflichtungen, die zur Ausführung erforderlich sind, nachgekommen ist.
Bei Zahlungsart ” Vorkasse” erfolgt die Lieferung durch den Paketdienst erst nach Einlangen des Rechnungsbetrages auf unserem Konto,

Wir sind berechtigt, die vereinbarten Termine und Lieferfristen um bis zu einer Woche zu überschreiten. Erst nach Ablauf dieser Frist kann der Kunde nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten.

VIII. Annahmeverweigerung bei Lieferung per Nachnahme

Sollte die Lieferung per Nachnahme vereinbart sein und vom Besteller die Annahme einer Zustellung per Nachnahme verweigert werden, wird der Kunde mit den gesamten Versandspesen, Nachnahmegebühren, Rücksendespesen und einer Bearbeitungsgebühr von € 15,00 (exkl. MWSt.) belastet.

IX. Erfüllungsort

Erfüllungsort ist der Sitz unseres Unternehmens.

X. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

XI. Schadenersatz und Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.
Der Übernehmer hat stets zu beweisen, dass der Mangel zum Übergabezeitpunkt bereits vorhanden war.
Die Ware ist nach der Lieferung unverzüglich zu untersuchen. Dabei festgestellte Mängel, darunter fallen auch Tansportschäden und Herstellerfehler, sind unverzüglich unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels dem Verkäufer bekannt zu geben.
Sichtbare Transportschäden sind zusätzlich bei der Zustellerfirma bei Warenübernahme vermerken zu lassen.
Verdeckte Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung zu melden. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, so gilt die Ware als genehmigt.
Die Verjährungsfrist für gesetzliche Gewährleistungansprüche beträgt 1 Jahr.
Reklamationen können nur mit Vorlage einer Rechnung anerkannt und somit bearbeitet werden.Defekte Ware wird kostenlos ausgetauscht; damit verbundene Versandspesen werden durch die Firma redwin. at übernommen.
Wird die Ware allerdings nicht gerechtfertig reklamiert (Zerstörung durch Eigenverschulden), werden alle anfallenden Kosten dem Kunden in Rechnung gestellt.

Vor Anschluss oder Transport von EDV-technischen Produkten bzw. vor Installation von Computerprogrammen ist der Kunde verpflichtet, den auf der Computeranlage bereits bestehenden Datenbestand ausreichend zu sichern, andernfalls er für verlorengegangene Daten sowie für alle damit zusammenhängenden Schäden die Verantwortung zu tragen hat.

XII. Produkthaftung

Allfällige Regressforderungen, die Vertragspartner oder Dritte aus dem Titel „Produkthaftung“ iSd PHG gegen uns richten, sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

XIII. Rechtswahl, Gerichtsstand

Es gilt österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch.
Für alle gegen einen Verbraucher, der im Inland seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat, wegen Streitigkeiten aus diesem Vertrag erhobenen Klagen ist eines jener Gerichte zuständig, in dessen Sprengel der Verbraucher seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat. Für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses keinen Wohnsitz in Österreich haben, gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.

XIV. Datenschutz, Adressenänderung und Urheberrecht

Bei allen Vorgängen der Datenverarbeitung, insbesondere bei der Erhebung, Speicherung und Übermittlung der Kundendaten beachtet unsere Firma die gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz. Der Kunde erteilt seine Zustimmung, dass auch die im Kaufvertrag mitenthaltenen personenbezogenen Daten in Erfüllung dieses Vertrages von uns automationsunterstützt gespeichert und verarbeitet werden.
Der Kunde ist verpflichtet, uns Änderungen seiner Wohn- bzw. Geschäftsadresse bekanntzugeben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt bekanntgegebene Adresse gesendet werden.
Pläne, Skizzen oder sonstige technische Unterlagen bleiben ebenso wie Muster, Kataloge, Prospekte, Abbildunen und dergleichen stets unser geistiges Eigentum; der Kunde erhält dafür keine wie immer gearteten Werknutzungs- oder Verwertungsrechte.Der Kunde stimmt dem Erhalt von Nachrichten gesendet über Produkte, aktuelle Angebote und sonstige unternehmensbezogene Informationen mittels Werbe-E-Mails, insbesondere Newsletters, zu.

Der Kunde kann seine Zustimmung zum Erhalt solcher E-Mails jederzeit durch Rücksendung des E-Mails an die Absenderadresse mit dem Hinweis
„Bitte keine weiteren Werbe-E-Mails“ widerrufen.